Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung ist ein universell einsetzbares Beschichtungsverfahren. Sie wird sowohl als Design- bzw. Dekorationsoberfläche als auch als technische Beschichtung, z. B. zu Korrosionsschutzzwecken eingesetzt. Mit der Pulverbeschichtung lassen sich nahezu alle denkbaren Oberflächeneffekte wie Glanz, Mattierung oder Struktur- und Metallic-Effekte erzeugen. Wir erfüllen als Beschichter alle Farbwünsche: von Farbtönen nach RAL, NCS oder Sikkens, bis zu Farben, die exclusiv und speziell für den Kunden ausgearbeitet werden. Unsere Anlagentechnik ermöglicht es uns, Beschichtungen von Großserien mit gleicher Sorgfalt auszuführen wie auch die individuelle Beschichtung von Einzelteilen.

Einsatzgebiete

Geeignet sind Produkte der gesamten metallverarbeitenden Industrie, wie z. B. der Automobilzulieferer-, der Stahlrohrmöbel- und Kinderwagenindustrie.

Verfahrensweise

Die Teile werden in der Vorbehandlung zunächst von Fett und Schmutz befreit und mit einer Phosphatschicht überzogen, die als Korrosionsschutz und Haftvermittler dient. Anschließend werden die Teile gespült und getrocknet, um eine optimale Oberflächenreinheit zu garantieren. Die Applikation des Pulvers erfolgt mit modernsten Anlagen automatisch oder teilespezifisch manuell. Danach wird der Pulverlack im Heißluftofen vernetzt. Es entsteht eine äußerst strapazierfähige, schlagzähe Oberfläche. Die Pulverbeschichtung kommt bevorzugt für technische und gestalterische Zwecke zum Einsatz.

Vorbehandlung

Entfetten/Eisenphosphatieren, mehrfaches Spülen mit vollentsalztem Wasser, Trocknen mit Heißluft bei ca. 120 °C

Pulverbeschichtung

Elektrostatische oder tribostatische Applikation des Pulvers automatisch oder teilespezifisch manuell. Vernetzung des Pulverlacks bei ca. 180 °C

Teilegrößen

Die maximale Teilegröße liegt bei einer Länge von 3.000 mm, einer Breite von 900 mm und einer Höhe von 1.450 mm, sowie einem Einzelgewicht von 30 kg.

Besonderheiten der Pulverbeschichtung

Die Pulverlacke enthalten keinerlei Lösungsmittel oder toxische Schwermetalle. Anforderungen wie Lebensmittelechtheit oder Kindersicherheit nach DIN EN 71/3 sind problemlos erfüllbar.
Im Gegensatz zu Nasslacken ermöglichen Pulverlacke nahezu 100% Materialausnutzung bei der Verarbeitung.

Downloads

Ansprechpartner

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Pulverbeschichtungen?
Ihr kompetenter Ansprechpartner Andreas Löhr steht Ihnen mit seinem Team gerne zur Verfügung:

 

Andreas Löhr, Leiter Vertrieb
Röthenstraße 21, 96247 Michelau
Telefon +49 9571 898 30
Andreas.Loehr@Metob.de